Deutschland
Kontakt
Aquantis GmbH

Lise-Meitner-Straße 4a
40878 Ratingen, Germany
Tel.: +49 (0) 21 02/9 97 54-0
Fax: +49 (0) 21 02/9 97 54-89
Mail:

Membranfiltration

Bei der Membranfiltration handelt es sich um ein physikalisches Trennverfahren zur Abtrennung bestimmter Stoffe aus einem Medium.

Membranfiltration ~10000x

Übersicht Porengröße

In der Abwasserbehandlung und Wasseraufbereitung werden primär Poren-Membranen und für weitergehende Anforderungen Lösungs-Diffusions-Membranen eingesetzt.

Der rein physikalische Trennprozess erfolgt durch eine Druckdifferenz zwischen der Vorder- und Rückseite der Membran. Je nach Anwendung liegt diese bei unter 0,1 bar bis über 50 bar, in Sonderfällen sogar noch höher.

Bei den Poren-Membranen handelt es sich im Wesentlichen um Ultrafiltrationen (UF) und untergeordnet um Mikrofiltrationen (MF). Die Hauptaufgabe besteht in der Abtrennung von Organismen und Partikeln, die durch eine definierte Porengröße der Membran zurückgehalten werden. Bei energetisch sehr geringen Drücken < 0,5 bar wird hier bevorzugt mit einem Unterdruckverfahren gearbeitet.

Erfolgt die Stofftrennung durch unterschiedliche Löslichkeiten und eine Diffusion, handelt es sich um Lösungs-Diffusions-Membranen. Hierzu gehört die Umkehrosmose (RO) und bedingt auch die Nanofiltration (NF). Diese Membranen stellen auch eine Sperre für viele Moleküle und Ionen dar.

Nach oben